Mittenwalde

Schon von weitem grüßt der Turm der mittelalterlichen Pfarrkirche St. Moritz und weist auf die Stadt Mittenwalde hin.
Mit ihrer Lage auf der sanft hügeligen Landschaft des Teltow-Höhenrückens profitiert sie sowohl von der umgebenden weitläufigen Natur als auch von der relativ günstigen Anbindung an Berlin.

Der Beiname „Storchenstadt“ ist auf zahlreiche Störche zurückzuführen, die alljährlich auf ihrem Weg in den Süden hier Halt machen. Dem Theologen und Kirchenlieddichter Paul Gerhardt, der in Mittenwalde wirkte, wurde ein Denkmal gesetzt. Salzmarkt und Pulverturm mit Stadttor künden von der Geschichte Stadt.