Eberswalde

Die Kreisstadt Eberswalde ist von ausgedehnten Waldgebieten umgeben und lässt darüber hinaus mit seinem Forstbotanischen Garten und dem Eberswalder Zoo die Herzen der Naturliebhaber höher schlagen. Vor der Wende gab die Industrie den Takt für den Herzschlag der Stadt an. Zwar wurden Kran- und Rohrleitungsbau, Walzwerke und andere Großbetriebe inzwischen abgewickelt, aber die Stadtteilnamen Eisenspalterei, Kupferhammer und Messingwerk erinnern noch heute an die 300-jährige Industriegeschichte von Eberswalde. Die reiche Geschichte der Stadt bezeugen u. a. die Stadtmauerreste, der Nagel- und Richterplatz und das älteste Fachwerkhaus der Stadt, heute ein Museum. 10 km nordöstlich der Stadt wartet des Landes schönster Schmuck, die Klosteranlage des ehemaligen Zisterzienserklosters Chorin, mit seiner beispielhaften Backsteingotik und zahlreichen kulturellen Angeboten auf.