Nauen

Nauen ist mit seiner historischen Altstadt mit Gebäuden aus dem 17. bis 20. Jh. ein attraktiver Wohn- und Ausflugsort im Havelland. Früher prägten alte Bockwindmühlen die Umgebung, heute ragen dort moderne Windanlagen in den Himmel: Nauen ist ein Zentrum erneuerbarer Energien.
Eine Besonderheit Nauens ist das ehemalige Funkamt: 1906 als Versuchsstadion gegründet, sendete es bis 1990 von hier das „Nauener Zeitzeichen“. Die Großfunkstelle Nauen ist die älteste noch bestehende Sendeanlage der Welt  und diente bis 2011 mit seinen bis zu 80 m hohen Sendeantennen der Ausstrahlung der Deutschen Welle. So kam die Stadt zu ihrem Namen „Funkstadt Nauen“.
Aus dem im Ortsteil Ribbeck gelegenen gleichnamigen Schloss aus der Ballade Fontanes wurde inzwischen ein Festspielhaus mit Gastronomie, Museum und Touristeninformation mit einem ganz besonderen Birnengarten.